Kategorie: SkulpturenLandschaft

20 Jahre SkulpturenLandschaft HH-Bergedorf

Wir laden herzlich zur 

Jubiläumsfeier am Samstag, den 22. Juni 2024 von 13:00 bis 18:00 h ein.

Ort: Hinter dem Bezirksamt Bergedorf in der Parksenke zwischen August Bebel Str. 18 und Schulenbrooksweg 18.

Beginn 13:00 h

Eröffnung: 14:00 h
Es sprechen:
Bürgermeisterin C. Schmidt-Hoffmann und Initiator Norbert Jäger

Musik: 14:20 – 16:00 h
Jazz mit „The Rolling Bushmen“

Führung: 16:00 h
SkulpturenLandschaft | Dauer: ca. 1 Stunde

Bildhauerei: 13:00 – 17:00 h
Arbeiten am Stein und Einführung für Kinder und Erwachsene bei der Steinbearbeitung

Kaffee und Kuchen: 13:00 – 18:00 h
Ort: vor dem Atelier im Park

Ausstellung: Kleinskulpturen: 13:00 – 18:00 h
Ort: vor dem Atelier im Park

ab 16:00 h Rathausfest Bergedorf, gleich nebenan.

Infos:

Am Sonntag, 6. September 2003 feierte die SkulpturenLandschaft ihre erste Eröffnung auf 6 Hektar Wiesenfläche in Hamburg-Reitbrook. Sie wurde von der Kulturmanagerin Petra Bach und dem Bildhauer Norbert Jäger ins Leben gerufen.

Neueröffnung: 26. September 2004: Die SkulpturenLandschaft zog als “Kunst im öffentlichen Raum” in den Rathauspark Hamburg-Bergedorf.

Skulpturen, Plastiken, Objekte, Installationen und Land-Art stehen im Kontext mit dem Lebensraum und Alltag des Menschen.

Die Idee:

Die Zielsetzung ist (war), zeitgenössische Kunst im öffentlichen Lebensraum des Bürgers dar- und auszustellen. Durch die Ortswahl für unsere Kunstprojekte schaffen wir Momente der Begegnung: „Mensch : Kunst“, die nicht in der abgeschlossenen Atmosphäre an bekannten Kunstorten (Museen und Galerien) stattfinden. Der Betrachter findet ihm bekannte Ecken, Plätze, Waldstücke und Landschaften verändert vor.

Wenn Kunst in dem Raum platziert wird, in dem sich der Bürger alltäglich bewegt, wird das Überschreiten von Grenzen unnötig. Es muss keine Hemmschwelle wie beispielsweise das Betreten einer Galerie überwunden werden. Dadurch kann man als Betrachter teilnehmen, muss es aber nicht. Der öffentliche Raum bietet genug Raum für beides.“

(Petra Bach + Norbert Jäger)

 

Der Verein SkulpturenLandschaft e.V. präsentiert moderne Kunst im öffentlichen Raum und möchte Momente der Begegnungen zwischen Mensch, Lebensraum, Natur und Kunst erzeugen.

Die meisten Kunstwerke befinden sich im Rathauspark Hamburg-Bergedorf, entlang des Schulenbrooksbek bis hin zur Sternwarte.

2007 ist der Güterbahnhof Bergedorf als Standort neu hinzugekommen.
Während des Bildhauersymposiums vom 24. Juni bis 8. Juli 2007, welches auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs stattgefunden hat, wurden fünf neue Skulpturen geschaffen. Sie befinden sich bis heute auf diesem Gelände, worauf bereits ein Neubaugebiet entstanden ist.

Es werden bis heute 27 Skulpturen von 21 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland, Österreich, Italien und Japan gezeigt.

Infos:
https://skulpturenlandschaft.eu/